Onkologie in unserer frauenarztpraxis in passau

Erfährt ein Mensch, dass „Krebs" bei ihm festgestellt wird, kann dies das Leben einschneidend verändern. Wir möchten unsere Patientinnen in dieser schwierigen Lebensphase bestmöglich begleiten.

Brustkrebs kann oft durch die Mamma-Sonographie (Brust-Ultraschall) und durch Mammographie frühzeitig entdeckt werden. Bei Auffälligkeiten wird eine kleine Gewebeprobe entnommen (ausgestanzt), um diese pathologisch untersuchen zu lassen und ggf. Zellveränderungen erkennen zu können. Wird Brustkrebs diagnostiziert erfolgt meist eine brusterhaltende Operation, an die sich oft eine Bestrahlung anschließt, ggf. auch eine Chemotherapie oder/und antihormonelle Therapie.

Eierstocks und Gebärmutterkrebs kann ebenfalls oft durch eine Ultraschalluntersuchung (Vaginalsonographie) festgestellt werden. Bei auffälligen Befunden wird meist eine weiterführende Röntgenuntersuchung (CT oder MRT) des Unterleibs durchgeführt oder ein kleiner operativer Eingriff durchgeführt in dem man Gewebeproben entnehmen kann (Gebärmutterausschabung). Wird Eierstocks-oder Gebärmutterkrebs festgestellt erfolgt meist ein größerer operativer Eingriff, an den sich oft eine Bestrahlung und ggf. auch eine Chemotherapie anschließt.

Wir führen folgende Untersuchungen in unserer Praxis durch:

  • Betreuung im Rahmen des DMP Brustkrebs (Disease Management Programm)
  • Psychosomatische Betreuung innerhalb der kassenärztlichen Grundversorgung
  • antihormonelle Therapie
  • Ultraschall-Untersuchung der inneren Geschlechtsorgane (Vaginalsonographie)